Projekt Kirchberg / Jagst

Bürgerwindpark Kirchberg

Die HohenloheWind eG hat sich am Bürgerwindpark Kirchberg/Jagst in der Nähe der Autobahn A6 mit einer Gesamtsumme von knapp 2,2 Mio. € beteiligt.

Acht Standorte wurden im neuen Windvorranggebiet an der Autobahn A6 ausgewählt. Sie gruppieren sich rund um die bestehenden drei Anlagen in diesem Gebiet. Am 13.Juni 2014 wurde der Bauantrag für acht Windenergieanlagen beim Landratsamt Schwäbisch Hall eingereicht. Die Baugenehmigung für alle acht Windenergieanlagen erfolgte im Juni 2015, Anfang Juli folgte die Baufreigabe. Die Arbeiten am Wegenetz, an der Kabeltrasse und an den Fundamenten liefen bis Ende 2015. Die Anlagen wurden von März bis Mai 2016 in Betrieb genommen.

Wir haben uns für eine Vestas V126 entschieden, die über die gesamte Laufzeit die beste Wirtschaftlichkeit ergab. Die Nabenhöhe beträgt 137 m und der Rotorblattradius  63 m, die Gesamthöhe beträgt 200 m.

Der Netzanschluss des Bürgerwindparks erfolgt an einem neuen Einspeise-Umspannwerk in Obersteinach, das im Oktober 2015 fertig gestellt wurde.

HOHENLOHE WIND eG
KIRCHBERG/JAGST

BÜRO:
Buchenstr.40
74592 Kirchberg

07954 / 9269022
07954 / 9269011
infoej@hojklhenlohewind.de
13.07.2017
Generalversammlung am Donnerstag, 27.7.2017
[MEHR]

21.05.2016
Größter Bürgerwindpark Süddeutschlands am Netz
[MEHR]